Monster, Hund und Folter. Trigger!

Und heute ist alles wieder mal so irreal. Ist alles wirklich echt? Passiert es? Oder alles doch nur Humbug und Blödsinn, ausgedacht und geschauspielert? Oder vielleicht weder noch, aber man ist nur in der Matrix gefangen, in einem Film, einem schlechten noch dazu? Weil real kann das alles ja eigentlich gar nicht sein. Vielleicht ist man also doch nur blöd im Kopf oder nimmt alles irgendwie übertrieben auf? Doch Paranoid?

Man wacht auf und ist bereits durcheinander! Die Nacht… Da toben sich dann die aus, die Dinge „geil“ finden wo der Rest von uns, von kotzen könnte und vor lauter Angst zittert und bibbert, wo das Herz fast sehen bleibt und der Unterleib schmerzt. Man zeigt uns was „toll“ ist und wir „geil finden“(sollen!). Wir sollen alle glauben so was zu wollen und zu lieben, nicht nur die, die es uns zeigen. Weil wir hin gehen sollen. Weil wir glauben sollen wir sind so, und brauchen das! Geschlafen hat man nicht wirklich, bzw erst sehr spät…

Alles ist gerade voll durcheinander. Und ständig wechselt es… Freitag war der Horror ausgebrochen. Vielleicht weil man es uns bereits da schon in der Nacht zeigte, was richtig toll ist (würg).

In der Ergo haben wir ein Heft bekommen zum gestalten. Es sollte unser gemeinsames Projekt werden an dem jeder mit wirken darf der will. Und eine kleine wollte als erstes beginnen und einen Hund malen. In blau! Wieso auch immer (- „blau wie die Nacht„). Ich wollte wieder mit mein Lila und M. wollte natürlich Glitzer drauf, ist ja klar 😁. Ja da wollte noch wer ne Sonne und bunt natürlich und schön. Und wer anderes wollte ein Mond – ein Blutmond und eine dunkle Nacht. Und irgendwer liebt doch dieses Rot und malte wild drauf los. Fertig. Wunderschön. Wir freuten uns alle drüber. Wirklich.

Der Tag mit ihrem Glitzer und dem Schein – die sichtbare außen Welt von M und mir und so einigen anderen. Die Nacht ist das echte Leben mit Ag und vielen anderen. Mit Blut und Schmerz und Qual. Und keineswegs nur in der Nacht…

Und dann sind wir aufs Zimmer, fanden den Zettel und los ging es:

Monster-Ich

Beim Essen Wechsel zu ner kleinen die erzählte den Hund gemalt zu haben. Und die Angst hat um Frau Therapeutin und dann dieser Flashback mit dem Hund und seinen Qualen und seiner Tötung (nicht zum ersten Mal, Ag war schon mal da Heim in der Therapie und heulte so hysterisch und hielt sich für ein Monster, weil sie glaubte ihn umgebracht zu haben, die Waffe in der Hand…) Diesmal sah ich selber kaum was außer Hund und Blut, kriegte nicht so wirklich mit was alles ablief. Aber sie heulte und … Hilfe wurde geholt…

Ag ging da irgendwo lang, kannte weder die Klinik noch die Therapeutin und ich mal wieder weit hinten und nichts tun könnend. Mein Gefühl: die kuckt sich um als würde sie es noch nie gesehen haben während ich denk, natürlich kenne ich. Und der Körper schlurfte da lang, so richtig langsam und kam der Thera kaum hinterher. Bei der Treppe wurde sie von ihr an die Hand genommen. Sie bewegte immer nur ein Bein und so langsam… Es wurde ihr aus einem Buch vorgelesen. Aber sie verstand nicht so wirklich viel. Bei mir sind nur die Dinge angekommen, die sie im Geiste wiederholt hat: Ganz kleine Menschen Puppen 4 Stück, so klein (sie zeigte immer mit Händen vielleicht 10 cm hoch). Eine davon die Gewalt, die anderen nicht mitbekommen. Hilfe bekommt man nicht – murmelte sie. Edelsteine (?). Morx ein Mädchen. Die guten sind böse. Und wenn man brav und lieb ist bekommt man kann man sich einen neuen Namen aussuchen für die Seele…

Ja und später erklärte sie der Mitpatientin das gut böse ist und böse gut, weil das Buch das so sagt, und sie erklärte wieder, weil die Patientin meinte, dass das nicht richtig ist und sie da etwas falsch verstanden hat…

Das Buch hatten wir im Rucksack. Ja und ich glaube echt nicht das auch nur das geringste so gemeint war, wie sie es verstanden hat. Wenn ich da so kurz drüber schaue, dann geht es um Lügenmärchen, dass Kinder auf Hilfe angewiesen sind, das Böse Eklige sich verkleidet haben als Gute. Die Edelsteine hab ich auf die schnelle nicht gefunden, da müsste ich wohl richtig drin lesen. Und ich weiß nicht so recht, ob ich das gerade mag, will nicht gleich wieder abstützen.

Jedenfalls war man dann so k.o. dass man im stehen einschlafen konnte, also wurden wir aufs Zimmer gebracht. Aber wer glaubt, man könnte da schlafen, der irrt nicht zu wenig. Los ging es mit weiteren Bildern.

Eine kleine am Boden, mehr liegend als knieend. Runde schwarze Schuhe, graue Hose von der man nur ein Stück sieht und ein Saum von etwas mit Schlitz, sieht aus wie ein sehr langer weißer Kittel, wobei ich ja kaum höher sehen kann als bis zu den Waden. Und sie bettelt ihn flehend an, er möge ihn nicht sterben lassen und verspricht ihm, alles zu tun, wenn er nur abläßt von ihm. ALLES!

Doch ER … Ist voller Ekel vor diesem abartigen, winselnden Stück Dreck auf dem Boden! Die hält auch noch an seinem Bein fest um ihn nicht zu dem Hund gehen zu lassen. Er schüttelt sein Bein, dass diese widerliche Heulsuse umklammert. Ein Tritt läßt sie zusammen kauern und von ihm ablassen. „Gut, ich bin so gnädig. Wenn du wirklich ALLES tust. Versprich es mir, dass du alles tun wirst.“ Und sie verspricht es…

Ich fühlte der Unterleib schmerzt, unten vorne prickelt es, pickst es, ist fast taub und schmerzt alles, drin schmerzt es, hinten drin schmerzt es… Und die Bilder zeigen mir wieso es so ist, und ich spüre etwas wie „möchte gerne noch Lust werden“ … Diese Bilder erspare ich euch, ich sage nur Folter pur inklusive nähen mit runden Nadeln und so so vielem mehr…

Doch offenbar war es nicht gut genug. Offenbar strengte sie sich nicht genug an. Und das obwohl er sie, sie erdrosselnd und schlagend an ihr Versprechen erinnerte… Sie ist schuld! Sie ist ein Monster! Sie hat ihn ermordet! Denn sie macht ständig und immer Fehler, macht immer alles falsch, gebt sich keine Mühe genau zu tun und zu sagen was ER will. Stellt sich auch noch an! Selbst schuld! Eigentlich müsste sie ja „dran glauben“, aber er gibt ihr noch eine einzige Chance, weil er so sehr gnädig ist. Anstatt ihr muss der Hund dran glauben. Damit sie für das nächste Mal bescheid weiß, was es heißt tod zu sein! Und sich wirklich richtig anstrengt zu gehorchen und brav zu sein und wirklich ALLES und richtig zu tun und ihre Versprechen zu halten. Was ne Gnade, das hat sie nicht mal verdient…

Der Tod heißt: rein in die Kiste mit dem totem Körper. Er ist hart und unbeweglich und naß. Die Kiste zu knapp für beide. (Ich merke dass mein Zeh völlig taub ist gerade, also im Heute. Kein Wunder sie war darin recht eingequtscht.) Dunkel und keine Luft, sie sucht nen Spalt um Luft zu bekommen…

Und noch ne Szene: der Tod heißt in der Kiste mit dem schlafen Körper, der in zwischen weich ist. Er stinkt bestialisch. Dicke Maden fressen an dem Fleisch. Große langsame laute Fliegen sitzen auf ihrem Gesicht und wollen sich nicht verscheuchen lassen. Die Luft ist unerträglich und fehlt gänzlich…

Und wenn du noch ein Mal etwas falsch machst, dann bist du genauso Tod!“

Und sie hat uns umarmt… wir waren böse …

Panik! Eine unbändige Angst um die Therapeutin und ihren Hund. Wir waren böse, weil man muss den Mund halten und das haben wir nicht… Ein Verbot zu reden, ein Verbot zu warnen, die Angst Schuld zu sein wenn etwas geschieht. Schuld weil wir böse sind und ein Monster und wir auch noch von ihr in Arm genommen werden wollten! Angst der Pflege und der Thera, Angst zu machen, weil wir ja bloß spinnen…

Wir bettelten die Pflege an Frau Thera zu kontaktieren, ihr was zu faxen oder dass man sie anruft um sie zu warnen… Doch natürlich wird unsere Angst dem Damals zu geordnet, keiner begreift, wir können aber auch nicht erklären. Sagen nur, es geht doch gar nicht um uns… Aber nein, Wochenende, man kann sie nicht erreichen. Wir sollen uns beruhigen! Klar mal eben so…

Wären da nicht die Lieben, die uns sagten wie und wo, die uns glauben, weil sie selbst wissen wovon wir reden… wir wären sicherlich völlig abgedreht! Die Pflege hat doch keine Ahnung! Daher danke euch von Herzen, denn ich weiß nicht was wir ohne euch gemacht hätten…

Nun wartet man zwar noch und hofft, dass echt nichts passiert, aber wir sind echt ruhiger. Obwohl es dauernd wechselt und das selbst im Außen nicht unbemerkt bleibt.

Der Tag Gestern war auch recht Krass. Mit Ohrwürmern einer ganz besonderen Art. Von Bildern begleitet… „Ihr Kinderlein kommet…“ und die kleinen betreten den Raum. „Kling Fötzchen klinge linge ling, kling Fötzchen kling…“ die Glöckchen sich bewegend an den kleinen…. Wat ein Schei**! Und versucht mal das zu vertreiben! Kotz! 🤮

Und eine kleine erzählte der Pflege von den Kühen und Pferden, den Bäumen und dem Nebel… (was die wohl dachten?)

Und selbst mein Mann fragte ob „ich“ vielleicht was getrunken hätte…

Und heute wußte ich immer wieder nicht mal welcher Tag ist und wußte nichts von dem Telefonat mit meinem Mann und ja, ist irgendwas davon echt real? Oder nur irgend wo gesehen / gelesen / erdacht… Die Transporter nur ein Zufall, nicht wegen uns… Weil so ein Paparlapap gibt es gar nicht, darf es ja nicht geben!

Werbeanzeigen

29 Gedanken zu “Monster, Hund und Folter. Trigger!

  1. Ich like, weil ihr es *schreibt*.
    Weil es raus darf und sichtbar sein.
    Ihr habt mein Mitgefühl – auch wenn ich so garnichts für Euch zu tun weiß; zu helfen weiß.
    Ich hoffe inständig, dass ihr Hilfe habt, dort in der Klinik.
    Und ich denke an Euch <3

    Gefällt 1 Person

    • Danke ihr lieben.
      Regelkontakt… Sprich wir müssen zu Pflege gehen, sie wollen ein Auge auf uns haben und wir reden können. Wenn man bedenkt dass wir sonst nicht hin sind, selbst wenn es uns nicht gut ging, weil man das ja nicht darf (also um Hilfe zu bitten), dann ist das ne vernünftige Vorgabe…
      Alles Liebe euch und auch für euch viel Kraft den Tag heute zu überstehen ❤️

      Gefällt 2 Personen

  2. Ich like auch. Weil es raus darf. All das Elend hält doch niemand alleine aus. Und muss es auch nicht.
    Heute seid ihr nicht mehr allein. Und ich bin sicher, die Therapeutin kommt gesund und munter gleich in die Klinik spaziert.
    Wir denken feste an euch und sind auch erreichbar.
    <3

    Gefällt 2 Personen

  3. Haben euch gelesen, oh wie bekannt diese Dinge doch sind…nein sowas will man sich doch schon freiwillig nicht ausdenken wollen..der Hund in blau ist interessant denn bei uns zeigte sich eine Gruppe in einer hohle komplett in blau, na da soll einer mal durch blicken…wir glauben euch…LG

    Gefällt 1 Person

    • Danke und tut mir leid für euch, dass ihr das leider auch kennt. Dann sind wir vielleicht doch nicht verrückt…
      Das mit dem blau macht mich jetzt neugierig, echt. Vielleicht hat es was zu sagen. Wir haben auch mehrfach eine blaue Maske gemalt, da gab es Flash Bilder von… Und das war das selbe Blau…
      Alles Liebe euch und mögt auch ihr den Tag /Nacht heute gut überstehen, viel Kraft.

      Liken

      • Genau, Schlumpf blau trifft es genau!
        Krass, dass es bei euch das selbe ist…
        Übrigens an alle: ihr ist tatsächlich nichts passiert und dem Hund auch nicht.
        Aber sie hat ne Katze und da sind Dinge schon mal vorgefallen, zum Glück im Moment nicht… Bibber
        Passt bitte auch gut auf, auf euch, ist echt ne üble Zeit…
        Tut mir sooo unendlich leid, dass so viele leiden müssen…

        Wenn ihr mögt drücken wir euch ganz lieb, ansonsten denken wir an euch ❤️

        Liken

  4. Jetzt haben wir ein schlechtes gewissen, weil wir nicht geliket haben. Dafür das es raus darf und ihr euch traut es raus zu lassen, dafür …. Ja …da liken wir. Aber wir wollten nicht , das liken was passiert ist. Ach man, ich glaub wir reden uns grad um Kopf und kragen.

    Gefällt 1 Person

  5. Ihr lieben, ich hoffe ihr habt eure Therapeutin schon gesehen? Ich bin mir sicher, sie wird heute da sein. Das was ihr beschrieben habt, ich hoffe sehr, dass ihr Unterstützung habt, nicht allein seid damit. Denn „heute“ habt ivr Hilfe, die ihr annehmen dürft. Wir sind da. In Gedanken bei euch. Und lassen ein -gelesen- da. Liebe Grüße. ❤

    Gefällt 2 Personen

    • Ja, sie war da. Sprach mit uns, nahm uns in Arm, beruhigte uns. Sagte noch einmal, sie weiß um die Gefahr und nimmt diese für uns in Kauf, weil wir Hilfe verdient haben… 😢😥
      Es ist nichts passiert. Aber dies war auch schon vorgekommen mit der Katze…
      Wir wissen jetzt von 3 Pflege Kräften, die über so Dinge Bescheid wissen… Leider ist die eine erst morgen da, aber wir geben alles um es hin zu bekommen. Hat man ja schon so viel ganz alleine ausgehalten und überlebt. Das packen wir bestimmt auch. Früher gab es ja auch keine Hilfe…
      Danken euch sehr und senden euch viel Wärme und gute Besserung Wünsche ❤️

      Liken

  6. Wir haben euch gelesen und denken an euch. Gut, dass die Therapeutin heute wieder da war. Eure Angst können wir gut nachvollziehen, wir fürchten auch oft um Helfer. Aber sie hat Recht, ihr habt diese Hilfe verdient und sie ist wieder da. <3

    Gefällt 1 Person

  7. Ihr lieben Vergissmeinnichts…
    Wisst ihr was?
    Wir haben nichts davon erlebt und wir glauben euch trotzdem.
    Einfach so.
    Wir haben auch unseren Freunden geglaubt damals.
    Und wisst ihr noch was?
    Wir kennen die nun schon 18 Jahre und es ist nie was passiert.
    Nichts.
    Weder uns noch unserer Familie noch sonst wem.
    Es muss nicht immer was passieren…
    Wir denken an euch und ganz besonders an die Kleine, die so schrecklich schlimme Sachen erleben musste…
    Wir wünschen euch so viel Hilfe, wie ihr nur kriegen könnt, ihr Lieben!
    Viele Grüße, die Sturmreiter

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen. Wenn du einen Kommentar schreibst, werden deine E-Mail-Adresse, dein Name, deine IP, der Zeitstempel und dein Kommentar gespeichert. Dein Name, die Webseite und dein Kommentar können von anderen Besuchern der Webseite gelesen werden. Wenn du "Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren" anhakst, wird dies gespeichert und du erhältst entsprechende E-Mails. Mit dem Klick auf "Kommentar absenden" gibst du mir zur Speicherung und Verwendung für diese Zwecke die Erlaubnis.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.