Antidepressiva!

Ganz doll! Hab mit Absicht den Beipackzetell nicht gelesen um nicht (Placebo) Nebenwirkungen zu bekommen.
Aber das ist auch gar nötig! Die sind so krass!
Also hab ich jetzt nachgeschaut ob ich spinne oder das auch drin steht. Denn hey, selbst mein Geschmack Sinn spinnt, dann die Ohren Geräusche, nervös, todmüde dass ich die Augen kaum aufhalten kann aber schlafen unmöglich (! Kotz und aufgeben denn ich dreh durch bei dem Versuch), Durst extrem und dauernd auf Klo, agro, nicht mal mehr in der Lage auch nur spazieren zu gehen oder mit dem Auto zu fahren, vergesse was vor paar Sekunden war, selbst Ergo unmöglich und und und…
Und 3 mal kannst du raten! Alles steht als NB aufgeführt!

Nach 4 Tagen halbe Dosis habe ich gerade genug, denn es geht mir inzwischen schlechter als vor den Tabletten! Da könnt ich wenigstens bisschen schlafen.

So viel zum Thema Hoffnung! Aber wenn es einem so Sch*(pip) geht und man die S. Gedanken nicht vertreiben kann – ja, dann greift man trotz besseren Erfahrung-Wissen auf diese Strohhalme zurück. Und was soll ich sagen? Erfahrung hat sich mal wieder bestätigt!

Wie lange soll man denn suchen nach Tabletten deren NB man einigermaßen ertragen kann? Und wo überhaupt mal ne positive Wirkung kommt? Versuchskaninchen Stadium macht alles um ein Vielfaches schlimmer als der Zustand davor. Und der Körper leidet ungemein. Ganz toll!

Aber anders kann die Psychiaterin mir ja nicht helfen. Und die letzte Klinik hat es auch schlimmer statt besser gemacht, dem wollte ich lieber aus dem Weg gehen. Was also tun?

Nächster Termin ist erst im Januar. Ja, ich kann natürlich auch trotzdem hin gehen und warten und hoffen und dann vielleicht in 3 Wochen ein Ausfall Termin bekommen… Und dann? Wieder was neues probieren?

In meiner Psy-Karriere habe ich bestimmt schon an die 100 Mittel probiert. Mich damals mit einem arrangiert, wo ich wenigstens am Anfang positiv Wirkung hatte und ich aber wegen der NB noch diverse andere Tabletten nehmen musste. Bis es mir so übel ging… Nach dem absetzen ging es mir um ein zigfaches besser und das ohne zu übertrieben. Das war dann der Punkt, wo ich sagte NIE WIEDER TABLETTEN!

Jo! Und jetzt? Soll jetzt der ganze Mist wieder von vorne los gehen? Das kotzt mich wirklich so an!

Keine Ahnung, ob ich das Zeug sofort wieder absetzen soll, oder trotzdem versuchen durchzuhalten in Hoffnung die NB lassen nach und ne positive Wirkung kommt. Oder absetzen und neues Mittel Probieren? „Fluoxetin sei schwach und hat wenig Nebenwirkungen.“ hat sie gesagt. Ja ne, ist klar. Ich bin also eine Ausnahme oder wie?

Ehrlich, ich hab sowas von kein Bock mehr!

Aber hey, ich hab wenigstens wieder ein Beitrag geschrieben, ist doch mal was positives, oder?

26 Gedanken zu “Antidepressiva!

  1. Hey ihr Lieben. Ja, dass ihr schreibt finde ich tatsächlich gut.

    So mal zum Thema: Fluoxetin also. Hm.
    Ich kann eure frustration verstehen. Generell kann man sagen, dass die Nebenwirkungen nachlassen, wenn ein Antidepressiva erstmal eine Weile genommen wird. In der Regel kann man sagen, dass die ersten zwei Wochen die schlimmsten sind. Ob ihr das jetzt drauf anlegen wollt, und abwarten, ob es besser wird….das ist eure Entscheidung.
    Ich jedenfalls kann es verstehen. Wir nehmen auch aus den selben Gründen keine Medikamente mehr. Und wir hatten auch mal Fluoxetin und darunter auch heftige Nebenwirkungen.
    ich frage mich aber vor allem, wieso die Psychiaterin auf Fluoxetin gekommen ist. Weiß sie von euren Schlafstörungen? Weil: Fluoxetin ist antriebssteigernd – da muss man sich nicht wundern, wenn der Schlaf noch schlechter wird. Wie gesagt – vor allem am Anfang aber das ist eine generelle Wirkweise und wenn ihr da so gut drauf anspringt, wird das wohl eher nicht weggehen.

    Ob ihr damit jetzt weitermacht müsst ihr wissen. Ich bin da ein schlechter Ratgeber mit meiner Medikamentenabneigung.
    Aber es gab ja einen Grund für euch, das nochmal zu versuchen und euch trotzdem darauf einzulassen.
    Ja, vielleicht versucht ihr einen Not-Termin zu bekommen und das mit ihr zu bereden. Aber am Ende ist es eure Entscheidung. Sie wird natürlich sagen „weiternehmen“ oder „wir probieren etwas anderers „leichtes“ weil…es tut mir leid…Psychiater hauptsächlich das gelernt haben: Pharmakologie.
    Ganz liebe Grüße zu euch

    Ach und: wenn die Tabletten teilbar sind, versucht doch mal ne viertel?

    Gefällt 3 Personen

    • Danke euch ❤️
      Ja wir haben auch ne Medikament Abneigung und meist heftige Unverträglichkeit. Haben eh so viele Allergien und Probleme auch ohne Tabletten…
      Ja, sie wird vermutlich genau das sagen… Keine Ahnung wie entscheiden. Es ist heftig und wird von Tag zu Tag schlimmer… Und klar, sie hat auch nur Medis als angebliche Lösung…
      Und da wir kaum noch wissen was wir tun sollen damit es hier irgendwie weiter geht, haben wir gehofft und es deswegen noch mal probiert und es ist einfach nur ätzend wieder so enttäuscht zu werden.
      Das bringt noch mehr Resignation.
      Sonst konnten wir nach Außen immer unseren Zustand überspielen, gestern war es nicht möglich, da hat man schon am Telefon an der Stimme erkannt, dass es übel ist. Geht ja nichts mehr, ätzend…

      Aber lieben Dank für eure Meinung und Erfahrung. Bestätigt ja im Grunde auch unsere.

      Liebe Grüße ❤️

      Gefällt 2 Personen

  2. Fluoexetiin hab ich mal ganze 2 Tage genommen. Dann war ich nicht mehr ich. Hab“s direkt wieder abgesetzt. Ich wollte mit dem Zeug ja nicht vom Regen in die Traufe kommen!
    Mich wundert tatsächlich, dass du so einen langen Beitrag damit schreiben konntest. Bei mir ging damals gar nichts mehr.
    Wenn der nächste Beratungstermin nicht mehr so lange hin ist und es diese Zeit auch ohne Medi ginge, würde ich es absetzen. Ansonsten mal die Psychiatrin anrufen und fragen, wie es weitergehen soll.
    Ich wünsche euch auf jeden Fall Besserung! 🍀
    Liebe Grüße
    die Hoffende
    PS: Danke für das Wort „Pseudo-Nebenwirkungen! Das hat mir immer gefehlt! 👍

    Gefällt 3 Personen

      • Danke sehr! Ich rede immer von mir, obwohl ich weiß,, dass ich aus mehreren bestehe. Ich bin halt das Zuhause von uns, was nicht bedeutet, dass da immer Harmonie ist. Mir hilft heute Psychotherapie, da bin ich froh, dass es ohne Medis geht.
        Das Fluoexetin hatte ich vor 10 bis 15 Jahren als Prophylaxe gegen Migräne verschrieben bekommen. Nach einigen weiteren Versuchen mit anderen Prophylaxemittelchen habe ich dann nichts mehr genommen. Inzwischen ist das mit der häufigen Migräne aber Schnee von gestern. Ist ja auch nicht euer Thema. 😉
        Ich bin mal gespannt, wie es bei euch weitergeht und was die Arzthelferin sagt.
        Liebe Grüße
        die Hoffende

        Gefällt 3 Personen

      • Ne, Migräne zum Glück nicht, aber wenn es viel wechselt dann sind die Kopfschmerzen auch nicht zu ertragen.
        Wusste nicht dass dieses Mittel auch bei Migräne eingesetzt wird. Liegt aber vermutlich daran, dass wir die nicht haben.
        Freut mich sehr dass es bei euch ohne Medis geht, denn es ist Chemie und so oder so Gift für den Körper.

        Alles Liebe euch ❤️

        Gefällt 2 Personen

      • Vielen lieben Dank! 😘
        Gegen Migräne wird alles Mögliche probiert, ob Psychopharmaka oder Blutdrucksenker. Ob“s hilft…? 🤔
        Medis nehme ich anderweitig schon genug, leider viel Gift, aber ich will ja leben… Habe eine gespendete Niere, da geht es nicht ohne Chemie. Nur nicht drüber nachdenken… Irgendwelche Kompromisse muss man ja immer eingehen.
        Liebe Grüße
        die Hoffende ☺️

        Gefällt 2 Personen

      • Danke, nach 3 Jahren ist Gewohnheit eingekehrt. Aber am „Anfang“, also knapp 3 Jahre lang, war die Hölle los. Ungezählte Stimmen und Meinungen von außen als auch plötzlich von innen. Mit sowas rechnet man nicht, wenn man eigentlich ein schönes neues Leben erwartet… Von den Nebenwirkungen der Medis mal abgesehen. Ich mache das übrigens auch so: Beipackzettel erst lesen, wenn man Beschwerden und ein Medi im Verdacht hat. 👍
        Liebe Mittagsgrüße
        die Hoffende

        Gefällt 1 Person

      • ❤️
        Ja, so rum scheint es mir auch besser, sonst ist man schon vom lesen verängstigt und voreingenommen und mag es gar nicht mehr versuchen.

        Waren eben in der Praxis, Ärztin ist erst Donnerstag da. Sollen es bis dahin nicht mehr nehmen und dann wird sie schauen wie es weitergeht.
        Herzliche Nachmittags Grüße 😉

        Gefällt 2 Personen

      • Okay, dann Warten auf Donnerstag. 😊 Aber schonmal gut, dass du jetzt weißt, dass du es absetzen kannst.
        Ich wünsche dir erstmal Entspannung und einen guten Schlaf heute Nacht. 😊
        Liebe Grüße aus der Plätzchenküche
        die Hoffende

        Gefällt 1 Person

  3. Hallo ihr Lieben,
    hier ist es auch Thema vielleicht mal wieder Medis zu nehmen. Habe mit meiner Thera kurz darüber geredet und sie hat auf ein SSRI aufmerksam gemacht, welches in Dtl. wohl kaum verschrieben wird – in anderen Ländern aber durchaus. Soll auch weniger Nebenwirkungen haben. Es heißt Tianeurax (Wirkstoff ist Tianeptin). Vielleicht ist es ein Versuch wert. Ich hatte früher schon so viel an Medis probiert … am besten war da noch Sertralin, ansonsten Pustekuchen und eher kontraproduktiv. In anderen Ländern ist es ja auch nicht ungewöhnlich medizinisches Cannabis zu nehmen. Das werde ich wahrscheinlich mal in Angriff nehmen, obwohl es fraglich ist das ich bei meiner Suchtgeschichte da erfolgreich sein kann. Aber es ist natürlich, kein synthetischer Scheiß … eine alte Heilpflanze. Bei Euch aber sicher noch mehr ambivalent.

    Das sind so meine Gedanken dazu.

    Ganz viel Kraft Euch sich trotz allem weiter durch diesen Scheiße-Berg zu wühlen. Es ist einfach beschissen! Ich denke an Euch!

    Gefällt 2 Personen

    • Lieben Dank an eure Worte.
      Cannabis wär bei uns kontraproduktiv, wir haben vor Jahren exzessiv gekifft, ja… War unser Weg all das zu ertragen ohne so recht zu wissen was das Alles überhaupt ist…
      Danke für die Medi Namen, wir können die Ärztin ja nach fragen.
      Wobei Tabletten wirken ja leider individuell. Und doch, es gibt bestimmt bessere und solche die bei sehr vielen schlecht sind.
      Liebe Grüße ❤️

      Gefällt 1 Person

  4. Also, so krass und merkwürdig das jetzt klingt, vielleicht kommt es drauf an WER von euch die Tabletten braucht und WER von euch sie einnimmt.
    Wir nehmen abends 300mg Pregabalin zum schlafen, sollte eigentlich einen Elefanten in den Tiefschlaf versetzen, bei uns Wirkung annähernd null.
    Nun weiß ich dass es eine 4 jährige gibt die so Angst vor der Nacht hat dass sie nicht schlafen will und eine Pubertierende hat ebenfalls so viel Angst dass sie auf keinen Fall schlafen will. Die Kleine sagte sie nimmt die Tablette nicht weil sie davon ja nie wieder aufwacht, die Pubertierende äußerte sich ähnlich. Und jetzt könnt ihr lachen oder uns für völlig bekloppt erklären, wir haben darüber mit unserer Psychiaterin gesprochen und bekommen das Pregabalin nun als 25 mg und 75 mg und 200 mg. Macht zusammen auch 300mg. Die 25 mg nimmt die Kleine, die 75 mg die Pubertierende und der Rest, keine Ahnung wer den nimmt. Aber seitdem wir das so machen wird der Schlaf tatsächlich besser, weil die Kleine nimmt was sie braucht in einer Dosis die für sie angemessen ist und die Pubertierende ebenfalls. Und der Rest scheint ja auch irgendwo anzukommen, wenn auch noch nicht so anz klar ist bei wem. Aber so funktioniert es bei uns.
    Und deswegen dachte ich, wenn bei euch der/die die Tabletten nimmt der/die sie nicht verträgt und auch nicht braucht, aber nicht der/die ders brauchen würde und vielleicht auch verträgt…….
    Naja, ich weiß, es hört sich völlig irre an……ich wollts trotzdem mal mitteilen…..

    Gefällt 6 Personen

    • Ich finde das gar nicht irre! Im Gegenteil.
      Aber ich weiß nicht wie ich das bei uns hin kriegen soll zu erfahren wer es vielleicht verträgt und wer genau es braucht und wie man die dazu bekommt nach vorne zu kommen um es zu nehmen.
      Momentan sind die Nebenwirkungen für mich kaum tragbar und es gibt keine positive Wirkung, aber nach 4 Tagen auch noch nicht zu erwarten, weil sich ein Spiegel aufbauen muss.
      Also keine Ahnung…

      Benzodiazepam-Gruppe wirkt bei uns ja auch nicht, bzw bei mir(?) Keine Ahnung.
      Probieren es trotzdem mit Hoch Dosierung, weil wir unbedingt das mit dem Zahnarzt hin bekommen müssen und Vollnarkose auch so eine Sache ist…
      Nur die richtige Person die angetriggert wird, die ist vorher ja gar nicht da um die Tabletten zu nehmen. Alles sehr kompliziert.

      Atosil als Bedarf bei Panik klappt ansich besser, zumindest schlafen wir dann. Aber die die Panik hat, weigert sich das zu nehmen, sie glaubt, das ist Gift und wird noch panischer und haut um sich…

      Danke euch fürs teilen euer Erfahrungen und ganz viel Kraft euch ❤️

      Liken

      • Das mit dem Schlafen ist ja nicht das einzige Problem, momentan ertrag ich diese NB bereits nicht. Bin beim spazieren mit Mann und Hund runter gesackt… Keine Luft, keine Kraft, schwindlig, Herzrasen und noch viel mehr. Das ist einfach zu viel und zu krass. Und da will ich ehrlich gesagt nicht noch ein neues Mittel oben drauf legen und noch mehr NB haben…
        Wir haben wirklich selbst ohne Tabletten viele Probleme mit Allergien und Unverträglichkeiten. Der Körper ist echt ausgelaugt und voller Schmerzen und Baustellen…
        Ich möchte, dass es uns besser geht und nicht schlechter.
        Und normal können wir doch schlafen, nicht so gut, aber es geht. Das ist nur wegen der NB jetzt schier unmöglich. Und wie viele Tabletten sollen wir denn nehmen um diese zu vertragen und irgend wie noch zu funktionieren?
        Ich spreche mit der Ärztin Donnerstag und mal schauen was wir dann tun. Noch so eine Odyssee wie damals, will ich nicht.
        Und das Fluoxetin hat sie uns wegen Suizid und Antrieb verschrieben…
        Alles so kompliziert, hab echt keine Lust mehr darauf.
        Aber ich schreibe mir auch dieses Mittel auf, mal sehen was die Ärztin sagt. Danke euch.

        Liken

      • Wenn es nur Nebenwirkungne hat, dann macht es natürlich Sinn es abzusetzen.
        Seroquel wirkt halt auch antidepressiv, indirekt antriebssteigernd, weil wenn es dir besser geht, ist der Antrieb auch stärker. In erster Linie macht es aber die meisten müde.
        Man muss oft alle möglichen Medikamente durchprobieren bis man das richtige Mittel für sich gefunden hat. Ich drück dir die Daumen, dass du das bald findest!

        Gefällt 1 Person

      • Danke dir. Ich weiß dass es so ist. War damals nicht anders.
        Jetzt wo ich es abgesetzt habe geht es mir so viel besser…
        Ich habe keine Lust darauf Monate lang zig Mittel zu probieren und jedes Mal so zu leiden… Genau so war es nämlich damals.
        Das raubt mir echt die Hoffnung etwas zu finden und gerade diese Reaktion auf dieses Mittel war mir ne Bestätigung dessen wie es damals war und das Tabletten bei mir mehr schaden als helfen… Wirklich, ich will dass es besser wird und nicht noch schlimmer…
        Aber wie gesagt, ich warte das Gespräch morgen ab…
        Euch wünsche ich auch alles Gute und Liebe ❤️

        Liken

  5. Hallo Vergissmeinnichts,
    uhh solche miesen Erfahrungen mit Medis kenne ich auch. Auch, dass die mal wirken und mal nicht. Ich bin ja wohl auch Viele. Ich hoffe ernsthaft, dass trotzdem alle die Medis brauchen, vorallem die Hormone für die Schilddrüse. Man das ich mal sowas schreiben muss. Kopf gegen Wand.
    Also. Ich fand bis jetzt am verträglichsten die Kombi aus Valdoxan abends und Morgens Sertralin. Doch Valdoxan ist ein Melantoninanagonist, entweder es wirkt oder eben nicht. Doch ich denke auch, wenn eine Medi so miese Nebenwirkungen hat, dann weg damit.
    Die PSychiaterin hat keine Notfallsprechstunde? Wie mies. Das wäre mir echt zu haarig. Ihr müsst doch gerade bei der Eindosierung nen Ansprechpartner haben.
    Gibts bei euch ne psychiatrische Ambulanz? Da kann man ja immer in die Sprechstunden. Meine Ärztin ist in einer solchen angebunden. Im Prinzip kann ich dann immer zu ihr, wenn sie sie Sprechstunde hat, einmal die Woche. Soll wohl auch schon vorgekommen sein. -,-
    Vlg Iselin

    Gefällt 1 Person

    • Ich darf jetzt am Donnerstag kommen für ein kurz Termin. In der Praxis sind noch zu Not andere Ärzte aber die kennen mich ja nicht. Die Helferin sagte ich soll es bis dahin weg lassen.
      Bin schon gespannt was sie sagt.

      Aber ja, das ist doof neue Medis zu bekommen und erst 2 Monate später ein Termin zu haben. Nun ja, die Praxis ist überfüllt. Und nicht nur diese, in unser Stadt kann man in jeder Psy Praxis 3 – 6 Monate auf normale Termine warten. Zu wenig Ärzte und zu viele Patienten…
      Ich schreibe mir die Medis auf, aber entscheiden tut eh die Ärztin.

      Ganz liebe Grüße und schön von euch zu hören ❤️

      Liken

      • Nicht so gut, aber danke für die Nachfrage.
        Wir sollten absetzen und haben noch etwas mit den Auswirkungen zu tun. Sind sogar erkältet, was wir sonst nie sind…
        Die Ärztin sagte, sie weiß nicht wirklich weiter. Wir sollen vielleicht Johanneskraut ausprobieren…
        Sie fand noch ein Mittel Paroxetin, das in Tropfen Form ist, das wäre der letzte Versuch ihrerseits, denn wir haben eigentlich schon fast alles durch. Die Tropfen kann man so richtig laaaaangsam steigern lassen und so hoffen, dass der Körper sich an die Nebenwirkungen gewöhnt und wir hoffentlich auch eine positive Wirkung erzielen irgendwann. Aber bevor wir das nehmen soll das Fluoxetin erst völlig raus sein.

        In der Zwischenzeit habe ich aber mit anderen DISlern geschrieben zum Thema Antrieb, Anteile und Medikamente und werde dazu vielleicht noch ein Beitrag schreiben…
        Ganz liebe Grüße für euch

        Liken

Kommentar verfassen. Wenn du einen Kommentar schreibst, werden deine E-Mail-Adresse, dein Name, deine IP, der Zeitstempel und dein Kommentar gespeichert. Dein Name, die Webseite und dein Kommentar können von anderen Besuchern der Webseite gelesen werden. Wenn du "Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren" anhakst, wird dies gespeichert und du erhältst entsprechende E-Mails. Mit dem Klick auf "Kommentar absenden" gibst du mir zur Speicherung und Verwendung für diese Zwecke die Erlaubnis.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.