Chaos Zeitblasen und Neubeginn?

Hi, ihr uns Lieben.

Sorry, wir schreiben kaum, wir lesen kaum… Sind meist in einer Blase fern von Zeit und Raum… Überraschung: in einer Woche ist Weinachten. Was? Echt? Überraschung: du kannst nicht einkaufen gehen, alle Läden sind zu, es sind Feiertage. Was? Jetzt schon? Okay… Überraschung: es ist 2020! Ja, sowas aber auch…

Ständig Depri, Körper im Eimer, dauernd diese Schmerzen, die Gedanken Kreisen ständig, diese ‚Themen‘ nehmen kein Ende… Das nervt! Ich will das echt nicht mehr, will was ändern und es kotzt mich so dermaßen an, dass es scheinbar nicht geht. Ich weiß nicht wie! (KIND du muss nur wollen!) Selbst das Ablenken kotzt mich an! Aber tue ich es nicht, dann geht es gleich wieder los mit dem Karussell. Wieso nur kann ich damit nicht aufhören? Ich will mit alldem echt nichts mehr zu tun haben! Wirklich nicht. Und deswegen verstehe ich nicht, wieso ich dauernd im Damals bin und ständig grübeln muss und versuche diese Dummen Löcher zu stopfen, die sich trotz grübeln kaum stopfen lassen. Überall nur Fragmente, getrennt von Zeit und Raum. Und dann auch noch diese Wiederholungen der Fragmente, die so deprie machen…

Und dann… nein, NEIN! Ich habe keine DIS, das bin alles ich, allles ICH! Und es ist ein Hirngespinnst, denn ich habe das nie erlebt, niemals! Was soll das alles überhaupt? Wieso denkt mein Hirn sich solche Horrorstorrys aus?

…Von Jesus auf der Bühne, der die Kinder (Oh Kinderlein kommet) ruft zum gemeinsamen auf dem Schoß fummeln und seine Zunge in ihre Münder pressend… heul… nachdem die „Glöckchen leiser nicht klingeln“… Dieses Bild! Wie kommt so etwas in mein Kopf? Dieses Bild, ständig sehe ich Jesus mit den Kindern und das herz rasst! Wieso? Wer macht denn sowas? Es muss ein Hirngespinnst sein, was denn sonst!?!

Es war alles normal, Weinachten war damals normal. Es gab immer einen leeren Teller für Jesus, weil er überraschend kommen könnte und immer willkommen ist. Essen, Singen, alles gut. Und weinen… ich hasse diese Feste, immer ist es so schrecklich, es überfordert mich, Stress, Geschrei, Schläge Weinen… Aber trotzdem normal! Nichts mit Jesus und Kindern! Alles Humbug! Das gab es nie!

Okay, lange hab ich gelegen und gesucht nach Erinnerungen zu Weinachten und Sylvester. Viel kommt da nicht aber doch, ja normale Sachen halt. Mit Weinachtsbaum und vielem Essen. Und diese Oblaten, die man teilt und dem anderen dann so gutes wünscht… Das habe ich kaum ertragen und echt gehasst. Mutter umarmte nie, aber da, da hielt sie mich so nah bei sich, mein Herz rasste, und ich würde am liebsten abhauen. Dieses zwang-heile Welt-Gescheiß! Und statt gute wünsche Druck und Befehle, man soll gehorsam sein und alles tun was einem gesagt wird, bloss keine Fehler machen, brav sein, ordentlich, perfekt… Erdrückt fühlt man sich in dieser „Umarmung“! Gott, hab ich das gehasst!

Aber es war alles normal. Keine Bühne oder was auch immer. Ich glaube nicht an diesen DIS Kram. Ja, es gab Dinge, die waren nicht okay und ich begreif das auch nicht so wirklich, obwohl diese Dinge wirklich mir passiert sind. Ich will verstehen, aber da sind nur Fragmente und ich krieg die nicht einsortiert und nicht verbunden und auch nicht begriffen. Weder zeitlich noch die Umstände, weder das davor noch das danach, noch das wieso es so viel von diesen Dingen gab, als würde ein unsichtbares Schild an mir hängen: „Ich bin Opfer, du kannst mit mir tun was du willst, ich sage garantiert niemandem etwas, tob dich aus, ich merke das ja nicht mal“…

Ich verstehe nicht, woran Täter merken, dass ich ein scheinbar perfektes Opfer bin. Ich versehe es nicht, kann man das etwa riechen? Stinke ich so bestialisch, dass ich sie wie ein Magnet anziehe, aus Nah und Fern gleichermassen? Wie kann man sonst diese Anhäufung an Taten begreifen?

Und trotzdem! Es gab keinen RG und ich glaub auch nicht an OG. Diese Dinge schiebe ich vehement von mir ab. Das habe ich nie erlebt! Das ich das vielleicht irgendwie fühle und sehe und heule und durchdrehe und erzähle – das bin ja irgendwie ich, aber das hab ich nie erlebt! Das ist irgendwie ne Art, des sich wichtig tuns oder so. Ich verstehe das zwar selber nicht. Ich verstehe wirklich nicht weshalb mein Gehirn das macht. Aber es kann einfach gar nicht passiert sein.

Ich bin traumatisiert ja. Durch diese fremden und bekannten Täter. Und es waren nicht wenige, ja. Aber das sind merkwürdige Zufälle. Und es hat bestimmt nichts mit echter OG zu tun! Keine Ahnung wieso dieses WIR manchmal so real ist. Keine Ahnung wieso das Hirn manchmal so spinnt und man sich so komisch benimmt mit diesen angeblichen Dingen im Hirn, die in echt nie passiert sein können. Okay, diese Dinge in diesen Fachbüchern – ja, ich kenn viel davon (dieses WIR will ständig raus – mein Hirn ist echt übel!) – dem nach stimmt mindestens diese DDNOS – deswegen lese ich diese blöden Bücher auch gar nicht mehr, weils Blödsinn ist, da ich das alles, diese DIS ja gar nicht haben kann. Vielleicht kommen die Therapeuten deswegen auf diese Idee, aber ich habe das nicht.

Es ist nur ne vielfache Trauma ähnliche Sache. Weil Trauma kann man das eigentlich ja auch nicht wirklich nennen, wenn man bisschen angefasst wird. Mein Hirn ist halt ein bisschen gestört, vielleicht gab es ein schlag zu viel auf den Kopf! Genau, die Schläge waren doch echt schlimmer! Da dacht ich tatsächlich ich sterbe, hab keine Luft bekommen und japste danach… das bisschen anfassen ist doch schön dagegen. Wenigstens hat man mich da gesehen, ausgenommen, mit mir geredet. Ist doch schön. Das unten, das gehört nicht zu mir, das interessiert mich gar nicht, das bin ich nicht! So ist das nämlich. Es gibt kein og, das ist pure perverse Phantasie, weil ich wohl auf bissel Sado stehe oder so…

So erklär ich mir das zumindest. Und deswegen will ich mit all dem Mist auch nichts zu tun haben. Ich bin es Leid darüber nachzudenken, darüber zu lesen, Probleme über Probleme… Nee, will nicht mehr, kotzt mich an. Deswegen will ich hier auch nichts mehr schreiben. Will keine Gruppe mehr, will kein Blog mehr, will das alles nicht mehr! Ich will nicht darüber nachdenken! Will endlich normal leben!

Und trotzdem, ich will und will, aber nee! Ständig läuft es anders als ich will! Wie kann man das abstellen? Was muss man machen, damit man dieses hirn in Griff bekommt und nicht mehr an diese Phantasie Kacke denkt? Und wie kann ich es abstellen, damit nicht, trotzdem ich das nicht will, trotzdem in irgenwelchen Blogs gelesen wird? Was kann ich tun, damit ich hier nicht wie ein SCHLUCK Wasser in der Kurve hänge und vor mich hin vegetiere?

Das ist kein Leben, das ist nur ein sinnloses Dasein!

Und ich will hier gar nicht mehr schreiben. Will nirgens mehr dabei sein, will am liebsten echt weg laufen und irgendwo neu beginnen. Ganz NEU! Ohne diesen Mist, ohne Therapeuten Ärzten Drama und diesen blöden Hirnkack. Ein Neubeginn! Und nichts altes darf mit. Was für ein schöner Traum, nicht wahr?

Hier ist auch schon etwas anders. Wo sonst die Nacht der Tag war, ist es jetzt tatsächlich wieder richtig rum. Fragt mich nicht wie, ist aber so. Vielleicht ist das sogar der Auftakt zu diesem Neubeginn? Wäre doch schön, oder?

12 Gedanken zu “Chaos Zeitblasen und Neubeginn?

  1. Hallo, ich kann deinen Frust durchaus nachvollziehen. Aber leider befürchte ich, das es keine Phantasie ist ,welche sich dein Hirn ausdenkt. Woher ich das weiß?
    Aus dem Austausch den wir immer Mal wieder haben.

    Und das du am liebsten weglaufen willst,kann ich auch nachvollziehen, doch wirst du nicht alleine gehen, den all die anderen in dir werden mitkommen und mit ihnen die Erinnerungen. Ich würde gerne was anderes sagen aber leider.

    Du willst hier nicht mehr sein und in der Gruppe auch nicht? Warum?
    Du sagst in der Gruppe das es dir gut tut, also warum willst du etwas wegwerfen von dem du weißt das es gut tut?

    Ich weiß leider auch keinen Allwissenden Rat,wie es schnell gut wird, aber da ihr ja auch so ziemlich allein da steht, vllt wäre es mal eine Überlegung wert nach einer Klinik zu suchen. Nur um vllt mal etwas Ruhe und Stabilität zu bekommen?
    Es ist nur eine Idee!
    Und wenn ihr mögt, bleiben wir auch gern noch etwas hier… Viel Kraft ❤️

    Gefällt 2 Personen

    • Hmm, warum? Weil ich nicht mehr kann und ich mit alldem wirklich nichts zu tun haben mag. Und weil es nicht hilft. Ich glaub, es macht alles sogar schlimmer als es ist, es deprimiert mich, macht mich wütend, verzweifelt…
      Hab ich gesagt, dass das gut tut?
      Okay, nicht allein zu sein ist nett, aber verstärkt das nicht die Probleme nur noch?
      Klinik die WIRKLICH stabilisiert wäre ja nett, aber so etwas hab ich noch nicht gefunden, im Gegenteil. Die letzte hat alles nur schlimmer gemacht…
      Du hast recht, man nimmt den Kopf leider überall mit hin. Das hasse ich wie die Pest! Der gehört abgeschnitten! Das wäre das absolut Beste. Kugel rein und gut ist. Ich hasse mich so sehr, dass kannst du dir nicht vorstellen…
      Du bist so lieb, danke dir dafür. Dabei geht es dir so übel gerade, du brauchst die Kraft, dir soll sie gehören.
      Tut mir leid, ich bin echt ein Ekel, sonst nichts…

      Liken

      • Ich glaub ja, das du Grad ganz schön wütend bist. Auf dich/euch und die ganze Welt. Und wenn man so sauer ist, denkt man das alles Mist ist und nichts und niemand helfen kann. Und glaub mir das kenn ich auch nur zu gut.
        Aber nur weil die letzte Klinik scheiße war, müssen doch nicht alle so sein oder?
        Versuch es doch, was hast du zu verlieren,wenn sowieso alles Mist ist?
        Ja du hast gesagt das es dir gut tut! Und nein ich denke nicht das es die Probleme verschlimmert, denn was es verschlimmert ist, mit dem ganzen Müll allein zu bleiben.
        Und die Kraft gebe ich euch gerne ,denn irgendwer hier hat Mal gesagt, das sich Kraft teilen lässt und das sie wächst….
        Achja noch was, ich finde nicht das du ein Ekel bist, denn wir mögen euch. Du bist vllt Grad angepisst aber kein Ekel.

        Gefällt 1 Person

      • Es war nicht nur die letzte Klinik, aber ist ja auch egal…
        Bin ich wütend? Ich glaube eher fertig mit der Welt, verzweifelt und enttäuscht und ohne Hoffnung…
        Obwohl angepisst trifft es sicher auch…
        Liebe Grüße euch und viel Kraft

        Liken

      • Ich finde es nicht egal! Weißt du manchmal wenn man Gold schürfen geht, dann schürft und schürft und schürft man ewig und alles was man findet sind Steine … Und irgendwann, wenn die Kraft schon fast verloren ist und die Hoffnung langsam stirbt…. Dann versucht man es noch ein letztes mal…. Und auf einmal liegt da ein riesiger Brocken Gold!
        Ich wünsche dir von ganzem Herzen, das du diesen Versuch noch einmal wagst und ein Stück Gold findest.
        Denn ihr seid uns wichtig ❤️

        Gefällt 1 Person

      • Stark?
        Nein. Eher vermeidend, kraftlos…
        Die Stärke ist wohl komplett abhanden gekommen. Ich krieg nichts gebacken, gar nichts. Selbst wenn der Wille da ist…
        Alles versagt, auch der Körper. Ich kann und mag nicht mehr…
        Und viele? Viele die zu nichts zu gebrauchen sind höchstens

        Liken

Kommentar verfassen. Wenn du einen Kommentar schreibst, werden deine E-Mail-Adresse, dein Name, deine IP, der Zeitstempel und dein Kommentar gespeichert. Dein Name, die Webseite und dein Kommentar können von anderen Besuchern der Webseite gelesen werden. Wenn du "Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren" anhakst, wird dies gespeichert und du erhältst entsprechende E-Mails. Mit dem Klick auf "Kommentar absenden" gibst du mir zur Speicherung und Verwendung für diese Zwecke die Erlaubnis.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.